Fachbetrieb für Nachträgliche Dämmung

Die Firma Haupt Dämmstofftechnik ist aus der Firma Haupt Naturbau hervorgegangen.

Der ökologische Gedanke ist uns aber erhalten geblieben und fließt immer wieder in unsere Überlegungen zur Firmenpolitik ein.

Unser ökologischer Gedanke

Die Firma Haupt – Naturbau hat sich mit dem Bau schlüsselfertiger Häuser unter Verwendung von Naturbaustoffen wie z.B. Holz, Kork, Lehm usw. beschäftigt. Bei Häusern in Ständerbauweise wurden hier schon vor 19 Jahren die Gefache und das Dachgeschoss mit Zellulose im Einblasverfahren optimal gedämmt.

Aus diesem Einsatzbereich ergaben sich aufgrund der gleichen Verarbeitungsweise Überlegungen für die energetische Sanierung durch nachträgliche Kerndämmung von bereits bestehenden Gebäuden mit zweischaligem Außenmauerwerk. Dort wurde zu Recht entsprechendes Potential vermutet.

Eigene Produktion

Da ein optimales Produkt für diesen Einsatzzweck am Markt nicht erhältlich war, gingen die folgenden Anstrengungen in die Entwicklung eines eigenen Einblasdämmstoffs. Erste Analysen zeigten schnell, dass wegen der Feuchtigkeitsbelastung im Außenmauerwerk ein EPS-Produkt die besten Ergebnisse liefern würde. Das hieraus entstandene Produkt wurde im eigenen Betrieb getestet und ständig verbessert. Bald wurde klar, dass hier ein Fassadendämmstoff mit besten Dämmwerten entwickelt worden war. Über Kontakte zu anderen Einblasbetrieben erwuchs der Gedanke, eine Produktion aufzubauen und das Material bundesweit an andere Betriebe auszuliefern. 


Für die Verpackung wurde die Abfüllung in so genannte Big–Bags mit 800 Liter / o,8 m³ gewählt.
Der Big-Bag wird formschlüssig auf die Einblasmaschine aufgesetzt, durch den unteren Auslauf gelangt das Material über die Maschine direkt in die Luftschicht und nicht in die Umwelt (den Garten des Auftraggebers). Bei Verwendung von kleineren Verpackungseinheiten wie z.B. Foliensäcken müssen diese geöffnet und das Materialien die Maschine geschüttet werden (Gefahr des Aufwirbelns durch Wind). Ferner handelt es sich bei den Big-Bags um Pfandgebinde, die von unseren Kunden gegen Erstattung des Pfandbetrages an uns zurückgegeben werden und neuerlich in den Produktions- und Lieferkreislauf gelangen. Das Material wird von der MPA-Bau Hannover, geprüft und regelmäßig überwacht, in die Wärmeleitgruppe 033 eingestuft, danach erfolgte die bauaufsichtliche Zulassung.

Unsere Errungenschaft - HK33

Die Verbesserung der Einblastechnik durch den Einsatz einer neu entwickelten Düse machte einen festeren, setzungsfreien Einbau möglich. Die dadurch erreichten besseren Messwerte führten zur Umgruppierung von HK 33 in die Wärmeleitgruppe (WLG) 033. Nach einer parallel hierzu auf den Weg gebrachten Patentanmeldung wurde die Zusammensetzung unseres Produktes, sowie die besondere Verarbeitung durch die Erteilung eines Europa-Patents geschützt.

Heute werden von uns bundesweit fast 100 Einblasfachbetriebe mit „HK 33“, aus eigener Produktion mit eigenem LKW-Fuhrpark beliefert. Es handelt sich um Volumenzüge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von unter 12t, die die sehr gute Abgasnorm EURO 5 erreichen. In Ausnahmefällen werden auch Speditionen eingesetzt.

Haupt Dämmstofftechnik - auch sozial aktiv

Die Tätigkeit der Haupt Dämmstofftechnik beinhaltet auch eine soziale Komponente. Wir sind Initiator und einer der Hauptsponsoren des Vereins „Angeljugend auf Tour e.V.“, hier werden Jugendliche auf umweltgerechte und gesundheitlich einwandfreie Freizeitgestaltung hingewiesen und mit vereinseigenem Equipment leihweise versorgt.

Für alle Mitarbeiter ist eine Trainerin engagiert, die jeden Mittwoch eine Stunde lang die Muskulatur auf den jeweiligen Einsatz vorbereitet. Die Nachsorge erfolgt dann durch eine Physiotherapeutin am Donnerstag und Freitag. Auch durch diese letztgenannten Punkte sind wir immer gut vorbereitet, unsere Kunden ausgeglichen zu beraten.