Obere Geschossdeckendämmung

Die nachträgliche Dämmung der oberen Geschossdecke ist eine sehr einfache und unkomplizierte Dämmung.
Die gülte Energieeinsparungsverordnung schreibt diese Dämmung vor. Wir verwenden für diese Art der Dämmung hauptsächlich Zellulose. Auch Minerallwolle und Steinwolle sind möglich. Es besteht die Möglichkeit die vorhandenen Deckenbalkenhohlräume auszufüllen, die vorhandenen Deckenkonstruktionen einfach offen auf zu blasen oder eine begehbare Unterkonstruktion zu erstellen und diese dann auszublasen.
Ein wichtiger Nebeneffekt der nachträglichen Geschossdeckendämmung ist der sommerliche Hitzeschutz.